Was Sie zu einem Vorstellungsgespräch tragen sollten (und was nicht)

Was Sie zu einem Vorstellungsgespräch tragen sollten (und was nicht)

Wir waren alle schon an dem Punkt, wo wir schlechte Outfit-Entscheidungen in letzter Minute trafen, während man sich auf ein Vorstellungsgespräch bei dem Unternehmen, auf das man schon lange ein Auge geworfen hatte, vorbereitet hat.

Eigentlich sollte das, was Sie tragen, nicht entscheidend dafür sein, ob Sie für den Job geeignet sind oder nicht, allerdings schadet es auch nicht, einen hervorragenden ersten Eindruck mit einem gut durchdachten Outfit zu machen. Also, was sind die besten Styles und Hemden für ein Vorstellungsgespräch? Lustig, dass Sie fragen, denn wir haben die Tipps, die Sie benötigen, genau hier. Zunächst einmal hängt es von der Art der Kleiderordnung ab, die das Unternehmen hat, mit dem Sie sich treffen. Was bei einem lässigen Startup funktioniert, würde zum Beispiel in einer Anwaltskanzlei nicht besonders gut ankommen. Insgesamt sollte Ihr Outfit natürlich sauber und gut durchdacht sein.

Wie man sich für ein professionelles/geschäftliches Gespräch kleidet

Generell sind diese Interview-Arten eher formell und Sie sollten sich für ein vollständiges Business-Outfit entscheiden. Wählen Sie dazu einen eleganten Anzug in einer ruhigen und beruhigenden Farbe mit einem frischen, gut sitzenden weißen Hemd. Das weiße Hemd vermittelt Schlichtheit und Sie können es sowohl unter einem Anzug als auch alleine tragen.

Wie man sich für ein nicht professionelles/Business-Casual Interview kleidet

Business-Casual ist eine Stufe unter formellen oder geschäftlichen Outfits, aber trotzdem kein übliches Casual-Outfit in dem Sinne, da es sich weiterhin um einen sehr ausgefeilten Look handelt. Ein Hemd mit einem angenehmen Muster, wie zum Beispiel kariert, passt bestens zu einem Business-Casual-Outfit. Eine dunkle Chinohose macht einen professionellen Eindruck, ohne Sie over-dressed aussehen zu lassen.

Wie man sich für ein ungezwungenes Interview kleidet

Wenn das Unternehmen eher entspannt ist, wenn es um Kleidung geht, können Sie die Geschäftskleidung überspringen. Eine dunkle Jeans und ein weiches, perfekt sitzendes Hemd in Grau oder Hellblau sorgen bestens für ein ungezwungenes Outfit, ohne nachlässig auszusehen. Denken Sie daran, nur weil es sich um eine ungezwungene Kleiderordnung handelt, sollten Sie trotzdem nicht under-dressed auftauchen und es ist immer zu Ihrem Vorteil, sich für ein Interview professionell zu kleiden.

Outfits, die man bei Vorstellungsgesprächen vermeiden sollte

Gibt es Outfits, die Sie generell bei Vorstellungsgesprächen vermeiden sollten? Nun, es gibt einige Richtlinien, die wir Ihnen empfehlen würden. Ein guter Tipp ist es, zu auffällige oder ablenkende Farben zu vermeiden und sich stattdessen für ruhige, neutrale Töne bei Ihren Vorstellungsgespräch zu entscheiden. Vermeiden Sie Flip-Flops (warum müssen wir das überhaupt sagen?) und andere Schuhe, die für den Anlass nicht angemessen sind. Auch wenn es ein heißer Sommertag ist, sollten Sie keine Shorts zu Ihrem Vorstellungsgespräch tragen, da sie unprofessionelle Atmosphäre verbreiten.

Achten Sie auf die Passform

Wie immer sollten Sie sicherstellen, dass jeder Teil Ihres Outfits so gut gekleidet wie möglich aussieht. Ein zu weites, unpassendes Hemd kann einfach Ihr gesamtes Outfit ruinieren und Sie, im schlimmsten Fall, unprofessionell aussehen lassen. Stellen Sie sicher, dass Anzug, Hemd und Chinos für Ihr Vorstellungsgespräch genau richtig passen. Halten Sie es durchgehend maßgeschneidert und Sie müssen sich nie wieder Gedanken über Falten, weite Arme oder zu viel Stoff machen.


Datenschutz und Cookies

Diese Website verwendet Cookies für grundlegende Funktionen, Analysen und Marketing. Bevor Sie fortfahren, treffen Sie bitte unten eine Auswahl.


Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzrichtlinie