So entfernen Sie Flecken von Ihrem Hemd

So entfernen Sie Flecken von Ihrem Hemd

Sie fragen sich, wie Sie Flecken aus Ihrem Hemd bekommen? Kein Problem, wir haben alles, was Sie brauchen. In diesem Artikel verraten wir Ihnen gleich mehrere Tricks, die Ihnen dabei helfen werden, hässliche Flecken wieder loszuwerden. Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, wie Sie Ihr Hemd wieder frisch aussehen lassen können.

Die effizienteste Art, Flecken von Ihrem Hemd zu entfernen

Sie suchen nach der besten Methode, um unerwünschte Flecken von Ihrem Hemd zu entfernen? Kein Problem, wir haben alles im Griff. In diesem Artikel berichten wir von einigen Tricks, die Ihnen dabei helfen werden, hässliche Flecken wieder loszuwerden. Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, wie Sie Ihr Hemd wieder atemberaubend wie am ersten Tag aussehen lassen können.

Zuerst einige allgemeine Richtlinien

Egal, um welche Art von Flecken es sich handelt, der springende Punkt liegt darin zu verhindern, dass sie in den Stoff eindringen. Ein festsitzender Fleck ist viel schwieriger zu entfernen als einer, der erst vor ein paar Sekunden entstanden ist. Um Flecken zu vermeiden, die bereits tief im Stoff sitzen, sollten Sie folgende Richtlinien beachten:

Behandeln Sie den Fleck sofort mit raumtemperiertem Wasser. Wenn Sie ein geeignetes Lösungsmittel zur Verfügung haben, können Sie selbstverständlich auch dieses verwenden, wenn nicht, ist Wasser immer besser, als gar nichts zu tun. Dies ist besonders hilfreich für Fälle, in denen Sie nicht zu Hause sind und keinen Zugang zu anderen Mitteln haben, da es zumindest verhindert, dass der Fleck dauerhaft im Gewebe sitzenbleibt und nicht mehr entfernt werden kann. Diese Behandlungsmethode ist zwar effektiv, in der Regel aber nicht zu 100 % wirksam.

Vermeiden Sie direkte Hitzeeinwirkung auf das Kleidungsstück. Hitze beschleunigt den Prozess und der Fleck setzt sich schneller fest.

Vermeiden Sie jeglichen Druck auf das Kleidungsstück, indem Sie Lösungsmittel und/oder Wasser ganz vorsichtig auftupfen. Kräftiges Reiben führt nur dazu, dass sich der Fleck schneller festsetzt.

Unterschiedliche Methoden für verschiedene Stoffarten

Die Verwendung der falschen Methode oder des falschen Lösungsmittels bei der Fleckenbehandlung kann zu Schäden führen, die schlimmer sind als der eigentliche Fleck, weshalb Sie immer prüfen sollten, welche Produkte für das jeweilige Gewebe geeignet sind. Auf dem Pflegeetikett finden Sie in den meisten Fällen alle Informationen, die Sie zur Behandlung eines Flecks benötigen. Sollten Sie die benötigten Informationen dort nicht finden, gibt es einige allgemeinen Richtlinien zu beachten:

Besteht das Kleidungsstück zu einem Großteil aus Baumwolle, was ein hitzebeständiges Gewebe ist, können Sie es einfach in die Waschmaschine schmeißen, um Flecken zu entfernen. Leichte Säuren wie Zitronensaft, Essig, etc. sowie Waschmittel wirken ebenfalls gut.

Je nach Material können synthetische Gewebe stärker geschrubbt werden, ohne dabei Schaden zu nehmen, einige Bleichmittel schaden ihnen aber sehr wohl. Um sicherzugehen, dass Sie kein solches Mittel erwischen, verwenden Sie zur Fleckenentfernung ein handelsübliches Waschmittel.

Brandflecken vom Bügeleisen loswerden

Sie haben das Bügeleisen beim Bügeln versehentlich zu lange auf Ihrem Hemd gelassen? Verwenden Sie einen mit Essig eingeweichten Wattebausch oder Lappen und betupfen Sie damit die verbrannte Stelle. Löschen Sie die Stelle mit einem sauberen Tuch ab, das den Fleck vom Hemd heben soll. Um die Verbrennung vollständig zu entfernen, müssen Sie diese Technik eventuell mehrmals anwenden.

Flecken loswerden, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Sie haben Ihr Hemd eingeweicht und auch das richtige Lösungsmittel parat. Was jetzt? Wie bereits erwähnt, kann die falsche Reinigungsmethode viel mehr Schaden anrichten, als der ursprüngliche Fleck. Der wichtigste Punkt, den Sie sich merken sollten, ist also, niemals direkte Gewalt anzuwenden. Wenn Sie sich eine ausführlichere Anleitung wünschen, wie Sie einen Fleck von Ihrem Hemd entfernen können, haben wir genau das Richtige für Sie.

Weichen Sie den Fleck sofort mit Wasser ein, während Sie Ihr Hemd noch tragen. Achten Sie darauf, dass der gesamte Fleck feucht und der ganze betroffene Stoffbereich mit Wasser getränkt ist, nicht nur die Oberfläche.

Nachdem Sie das Hemd ausgezogen haben, tränken Sie den Fleck erneut und tragen Sie ein Absorbtionsmittel auf. Salz ist sowohl das häufigste als auch das billigste von ihnen, obwohl Maisstärke- oder Talkumpulver ähnliche Effekte haben können. Nach einer kurzen Einwirkzeit von etwa 10-15 Minuten waschen Sie den Stoff erneut mit raumtemperiertem Wasser aus.

Tragen Sie das geeignete Lösungsmittel unter den Fleck auf (im Inneren des Hemdes). Ihr Ziel sollte es sein, den Fleck an die Oberfläche zu drücken, nicht tiefer ins Gewebe hinein.

Legen Sie das Hemd mit der Vorderseite nach unten auf ein Papiertuch. Dies gibt dem Fleck etwas, in das er eindringen kann (und das ihn vom Hemd ablöst). Lassen Sie es dort eine Weile ruhen. Vergessen Sie nicht, es ein letztes Mal auszuwaschen, bevor Sie es vollständig trocknen lassen. Ist das Hemd nämlich bereits vor diesem Schritt trocken, kann ein noch größerer Fleck entstehen.

Um sowohl den Fleck als auch das Lösungsmittel zu entfernen, geben Sie das Hemd für eine letzte Spülung in die Waschmaschine oder in eine chemische Reinigung.

Denken Sie daran, dass sofortiges Handeln die beste Vorgehensweise ist, um Flecken zu entfernen. Sobald Sie Ihr Hemd mit Wasser in Raumtemperatur getränkt haben, haben Sie Zeit, nachzuschlagen, welche Methoden für die Reinigung Ihres speziellen Flecks am besten geeignet sind.


Datenschutz und Cookies

Diese Website verwendet Cookies für grundlegende Funktionen, Analysen und Marketing. Bevor Sie fortfahren, treffen Sie bitte unten eine Auswahl.


Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzrichtlinie